Herkunft

Der GV 1875 HARTENROD e.V. vereinigt mit dem Männerchor den ältesten und mit dem Frauenchor den jüngsten Kulturträger
der Großgemeinde Bad Endbach. Bereits 1875 fanden sich in Hartenrod ein gutes Dutzend sangesbegeisterte Männer zusammen, um einen Gesangverein zu gründen.

Nach 135 Jahren abwechslungsreicher Vereinsgeschichte hat sich einer der renommiertesten Männerchöre des hessischen Hinterlandes etabliert.

1996 wurde unter dem Dach des GV ein Frauenchor ins Leben gerufen. Mittlerweile hat sich auch dieser Chor gut entwickelt.
Mit zur Zeit 35 aktiven Sängerinnen ist er ebenso, wie der Männerchor in der heimischen Musikszene bekannt.

Beide Chöre stehen unter der Leitung von Peter-Ferdinand Schönborn. Zum Repertoire der Chöre gehören neben dem deutschen und internationalen Volkslied auch Werke alter Meister, Spirituals und geistliche Chormusik der unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen und Sprachen.

Entgegen dem landläufigen Trend singen in beiden Chören viele junge Frauen und Männer mit - ein Zeichen dafür, dass man mit der richtigen Musikauswahl auch jüngere Menschen für die Chormusik begeistern kann. Diese gesunde Mischung aus Jung und Alt bestätigt zudem das Motto des Vereins: "Zukunft braucht Herkunft"

Mehr als 200 Mitglieder sorgen für ein reges Vereinsleben in dem neben dem Chorgesang auch Kameradschaft und frohe Feste in geselliger Runde feste Plätze im Veranstaltungskalender haben. Darüber hinaus unterstützen zahlreiche Sponsoren die Arbeit der Chöre.

Ein junger, experimentierfreudiger Vorstand und Sänger, denen das Singen großen Spaß macht sind Garanten für ein gut funktionierendes Vereinsleben. Woche für Woche ist es immer wieder eine Freude, in diesem zukunftsorientierten Chor mitzusingen.

Chor im August 2010

Die Sängerinnen und Sänger der beiden Chöre im August 2010 mit unserem Dirigenten Peter-Ferdinand Schönborn (2.v.l.)